Unsere CEA-Zertifikate sind durch einen Mix aus United Nations und Gold Standard zertifizierte Klimaschutzprojekte in Asien und Afrika zu 100% gedeckt. Kompensiert wird jedes CEA-Zertifikat allerdings durch unsere Regionalen Aufforstungsprojekte. Dies bedeutet de facto, dass jedes CEA-Zertifikat das Klima doppelt schützt. 

100% gedeckt

Uns ist es wichtig, dass wir einen großen Beitrag leisten. Generell ist es völlig irrelevant an welchem Ort der Erde CO2-Emissionen entstehen oder durch Projekte gebunden werden. Es hat immer globale Auswirkungen. Gerade die dadurch entstehenden Wetterextreme treffen allerdings meist ärmere Länder umso stärker. Aus diesem Grund schützen unsere CEA-Zertifikate das Klima doppelt.

Jedes CEA-Zertifikat ist durch ein CER-Zertifikat (Certified Emission Reductions) gedeckt. Dies sind internationale Emissionszertifikate, die für erfolgreiche Klimaschutzprojekte, sogenannte CDM-Projekte (Clean Development Mechanism), in Entwicklungs- und Schwellenländern im Rahmen des Kyoto-Protokolls ausgegeben werden. Diese CER-Zertifikate werden vom CDM-Register des UN-Klimasekretariats in Höhe der zusätzlich erbrachten Emissionsminderungen erzeugt. 

Wir achten bei der Auswahl von CDM-Projekten darauf, dass diese nicht nur dem Klimaschutz sondern auch einer nachhaltigen Entwicklung am Projektstandort dienen. Dies wird unter anderem durch eine Gold Standard Zertifizierung gewährleistet. – Der Gold Standard wurde 2003 vom WWF und einigen weiteren NGOs gegründet.

Aktuell unterstützen wir so mehrere UN und Gold Standard Zertifizierte Projekte in Asien und Afrika.

Regionale Aufforstungsprojekte

Waldflächen sind auf der ganzen Welt gefährdet. Nicht nur durch eine aktive Zerstörung sondern auch durch die Klimaveränderungen. Und ja, es betrifft uns auch hier in Europa. 

Monokulturen, starke wirtschaftliche Nutzung, Trockenheit, rasende Vermehrung von Schädlingen usw. All das setzt unseren Wäldern zu. Es ist wichtig, den für uns unverzichtbaren Wäldern wieder mehr Platz einzuräumen. Bäume nehmen große Mengen an CO2 aus der Atmosphäre auf, sie speichern den Kohlenstoff und geben für uns den lebenswichtigen Sauerstoff wieder frei. So kann z.B. eine Buche rund 12,5kg CO2 pro Jahr aufnehmen. Im Durchschnitt nimmt ein Hektar Mischwald pro Jahr rund 10 Tonnen CO2 auf. 

Große und intakte Mischwälder sind auch unerlässlich für den Wasserhaushalt und fördern die Biodiversität. All das, und noch viel mehr, trägt dazu bei, dass Wälder eine wichtige Rolle spielen in der Bekämpfung des Treibhauseffekts.

Jedes CEA-Zertifikat wird durch unsere regionalen Aufforstungsprojekte gebunden. Dadurch kommen wir der Verantwortung auch hier in Europa und vor allem in Österreich nach. Wir haben uns als Ziel gesetzt bis 2030 rund 25 Millionen Bäume in Österreich zu pflanzen. Wir forsten Brachflächen, unzugängliche und unwirtschaftliche sowie Ausgleichsflächen auf. 

Dadurch wird auch die heimische Wirtschaft gestärkt und viele neue Arbeitsplätze auf Dauer geschaffen.

CDM-Projekt 5799
Salkhit Wind Farm in der Mongolei - 168,5 GWh Anlage spart jährlich knapp 180.000 Tonnen CO2e ein.
CDM-Projekt 8288
IOT Mabagas Limited power plant in Indien - Die Biogasanlage nutzt jährlich 120.000 Tonnen Hühnermist und produziert dadurch Strom für rund 5.000 Haushalte.
Voriger
Nächster

Aufforstung

Wir forsten Brachflächen, Unzugängliche und Unwirtschaftliche sowie Ausgleichsflächen in ganz Österreich auf. Wir betreiben keine Forstwirtschaft, denn wir betrachten lebende Bäume als wertvoller, für uns Menschen und die Natur, als gerodete. 

„Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, war vor zwanzig Jahren. Die nächstbeste Zeit ist jetzt.“ ~ A.A. Araktschejew

Kompensierung

Bäume nehmen im Laufe ihres Lebens große Mengen an CO2 auf. So kann z.B. eine Buche rund 12,5kg CO2 pro Jahr aufnehmen. Im Durchschnitt nimmt ein Hektar Mischwald pro Jahr rund 10 Tonnen CO2 auf. Natürliche und Intakte Mischwälder spielen somit eine wichtige Rolle bei der Bekämpfung des Treibhauseffekts.

Zukunft

Waldflächen sind auf der ganzen Welt gefährdet. Auch bei uns in mittel Europa. Monokulturen, starke wirtschaftliche Nutzung und vor allem klimatische Veränderungen setzten den Wäldern zu. Wälder spielen nicht nur für die CO2 Aufnahme eine wichtige Rolle. Große und Intakte Mischwälder sind auch wichtig für den Wasserhaushalt und Fördern die Biodiversität. 

Regional Aufforsten

Aufgrund der aktuellen Situation können wir mit unseren ersten Aufforstungsprojekten erst mit April/Mai 2021 beginnen. Weitere Informationen hierzu folgen in kürze.

DSCF0139